Feierabendrunde im WeltWald

Nach einem anstrengenden Arbeitstag am Schreibtisch drehe ich heute Abend noch eine kleine Runde im WeltWald in Bad Grund. Mal kontrollieren, ob von der Blattfärbung schon etwas zu sehen ist.

Eiche, Harz 2020

Die heiße, trockene Sommerluft ist der kühlen, feuchten Luft gewichen. 16 Grad – da läßt sich prima laufen. Nur der Krach des Tagebaus dröhnt herüber und stört die Idylle.

Die Farbenpracht des Rhododendron ist verblasst. Erste gefärbte Blätter verschönern den Boden.

Ahornblatt, Harz 2020

Die Tiere des Waldes und die Vögel finden jetzt ein Überangebot an Früchten und Beeren.

Johannisbeere, Harz 2020
Brombeere, Harz 2020

Vereinzelte Sonnenstrahlen schimmern durch den Wald und tauchen den Mammutbaum in ein dezentes Farbspiel.

Mamutbaum, Harz 2020

Das interessante an der Naturfotografie ist, dass man immer wieder an den gleichen Ort kommen kann und doch zahlreiche neue Dinge sieht. Zum Teil, weil das Auge beim ersten, zweiten, dritten Mal garnicht jedes Detail wahrnehmen und verarbeiten kann, zum Teil, weil es einen stetigen Wandel gibt – ein ständiges Leben und Sterben.

Neues Leben, Harz 2020
Neues Leben, Harz 2020

Ein letzter Blick in die Ferne und der Spaziergang ist nach 6 km und 1 1/2 Stunden leider schon wieder vorbei.

Harzvorland, Bad Grund 2020
Harzvorland, Bad Grund 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.